Gast am Mai 18, 2009

Ich habe seit über 10 Jahren 2 Russische Vierzehen-Landschildkröten. Sie sind beide weiblich und ca. 20 Jahre alt. Sie haben ihren Bereich auf meiner Loggia, die mit Rindenmulch ausgelegt ist.

Ein Bekannter von mir hat auch eine Vierzehen Schildkröte ca. 10 Jahre alt und männlich. Da diese alleine ist, wollte ich sie aufnehmen. Seit 2 Tagen ist er mit meinem Weibchen zusammen. Er beißt und besteigt sie ab und an, was ja für ein Männchen normal ist. Eines meiner Weibchen ist jedoch sehr dominant, sie besteigt auch seit Jahren schon das andere Weibchen. Das dominante Weibchen jagt regelmäßig das Männchen und beißt und gibt ihm harte Panzerstöße. Ich setze sie dann meist weg, da das Männchen sich nicht wehrt. Das Weibchen gibt dann auch für eine Weile auf.

Was sollte ich am besten unternehmen? Mein Weibchen ist anscheinend ziemlich gestresst, dass eine weitere Schildkröte in ihr “Reich” ist und will ihn verjagen. Sollte ich ihnen noch ein paar Tage Zeit lassen oder das Männchen wieder zurück geben?

Tags: , , , , , ,

1 Kommentar zu “Gestresste Schildkröte”

  1. schildi24.de
    Mai 18, 2009 um 22:41

    Auf jeden Fall ist das Männchen jetzt ein Eindringling und durch Beißen und heftige Rammstöße möchte ihre Schildkrötendame das Männchen auf den Rücken werfen und verjagen.

    Das Geschlechterverhältnis der Vierzehenlandschildkröte sollte ausgewogen sein, d. h. 1 Männchen auf 4 Weibchen.

    Im Sommer benötigen die Schildkröten ein ausreichend großes Freilandgehege mit Versteckmöglichkeiten etc., damit sich die Tiere auch aus dem Weg gehen können. Eventuelle ist ihre Loggia nicht groß genug.

    Warten Sie noch ein paar Tage ab, wenn sich das Verhalten Ihrer Schildkröte nicht ändert, dann müssen Sie sie leider wieder trennen.