Gast am Mai 24, 2009

Ich habe 4 Testudo hermanni hermanni. Zwei 6-jährige (Männlein und Weiblein) und zwei 4-jährige Männchen. Das übliche Problem der Geschlechtererkennung bei den Kleinen. Eigentlich war das nicht so gedacht. Sollten eigentlich Weibchen sein. Nun sind die kleinen Racker da und ich habe sie unheimlich lieb gewonnen.

1.) Was soll ich nun machen? Drei Männchen und ein Weibchen.
2.) Was sagen Sie zu der gemeinsamen Haltung von THH und THB?
3.) Gibt es bei Schildis Inzestprobleme?

Tags: , , , , ,

1 Kommentar zu “Probleme bei der Haltung”

  1. schildi24.de
    Mai 24, 2009 um 16:27

    Das Geschlechterverhältnis sollte unbedingt ausgewogen sein. Schön und ideal wäre es, wenn einem Mann drei oder vier Weibchen zur Verfügung stehen würden.

    Wir sind der Meinung, dass die verschiedenen Arten und Unterarten von Landschildkröten getrennt im Freilandgehege untergebracht werden, damit es keine Schildkrötenbastarde gibt. Das ist in unseren Augen eine verantwortliche Zucht.