Johanna am April 23, 2010

Seit letzter Woche bin ich stolze Besitzerin einer Griechischen Landschildkröte im Alter von einem guten halben Jahr.  Eigentlich sollte sie sich in ihrem Terrarium recht wohl fühlen, es ist groß, sie hat eine große Höhle, Sonnenecke, Pflanzen, die Temperatur stimmt…

Mir ist auch klar das sie sich erst an die neue Umgebung gewöhnen muss und das Schildkröten nicht gerade hyperaktive Tiere sind, die den ganzen Tag herum rennen. Und auch das sie Glas nicht als natürliche Grenze ansehen ist mir bewusst, aber Herman läuft – wenn er sich mal bewegt- immer nur am Terrariumrand entlang und tastet mit dem Vorderfuß die Scheibe ab. In der Zoohandlung hat sie das nicht getan, kann mir jemand sagen, ob dieses Verhalten normal ist oder wie man es ändern kann? Habt ihr eure Glaswände irgendwie abgeklebt oder sonst etwas damit gemacht?

Mir tut sie ein wenig Leid bei diesen Aktionen…

Eine weitere Frage betrifft meinen Bodenbelag. Der Verkäufer hat mir Korkkrümmel empfohlen, aber ich habe den Eindruck das dem kleinen Tier das Laufen recht schwer fällt, oder ist das normal?

Mehrere Leute haben mir gesagt, das Jungtiere gerne zusammen sind, ist das richtig? Wäre es sinnvoll noch eine zweite Schildkröte zu kaufen und sie in den ersten Jahren zusammen zu lassen und sie für den Fall das sie sich später nicht mehr gut verstehen wieder einzeln zu halten? Platz ist vorhanden…

Am meisten Sorge macht mir aber wirklich dieses Getaste an der Scheibe…

Tags: , , ,

3 Kommentare zu “Anfängerfragen”

  1. Es ist doch klar,dass das Tier aus dem Glashaus möchte, da es durchschauen kann. Am besten ist ein Frühbeet geeignet und dieses kann man mit Steinen ringsherum abdecken. Eine Terrarienhaltung ist keine artgerechte Haltung. Näheres unter http://www.schildi24.de/unterbringung.html .

    Eine zweite Schildkröte würde ich mir nur anschaffen, wenn Sie im Besitz eines Garten sind und auch ein kleines Freilandgehege herrichten können.

  2. Nachmittags ist sie auch immer draußen in einem solchen Frühbeet aber da es hier nachts noch friert kenn sie nur für ein paar Stunden täglich raus weil es sonst zu kalt ist und die restliche Zeit verbringt sie bis es wärmer ist in diesem Terrarium.

  3. Hallo Johanna,

    eine Schildkröte ist kein Haustier, das man immer wieder herumtragen sollte. Meine Landschildkröten sind seit Ostern in einem Frühbeet untergebracht und ein Schutzhaus welches mit Heu gefüllt ist auch vorhanden. Dort gehen meine Jungtiere hinein oder vergraben sich in der Rindenmulch und schlafen oder dösen.

    Wir hatten in der letzten Woche auch 2x nachts Temperaturen von Minus 2 Grad jedoch in dem Schutzhäuschen sind keine Minustemperaturen. Seit ein paar Tagen kommen meine 1-jährigen Landschildkröte zum Sonnenbaden aus ihrem Versteck und genießen das tolle Wetter.