evenflipper am April 30, 2010

Mein 7 Jahre alter Schildkröten-Mann hat angefangen seine Artgenossen (weiblich, 15 Jahre und männlich, 45 Jahre) zu beißen. Nun ist sehr viel Unruhe im Freigehege, da der 45-jährige sich wehrt und auch um sich beißt. Die Einzige, die friedlich ist, ist das Weibchen, welches aber die Wege der anderen beiden nicht kreuzen darf, da sie dann auch gebissen wird. Der 7 Jahre alte Schildkrötenmann war bis September 2009 Einzelgänger, dann ist er verschwunden aus seinem Gehege und wir hatten bis vor 3 Wochen keine Ahnung, was mit ihm geschehen ist. Eine Nachbarin hat ihn dann im Garten bei sich gefunden, wo er sich vergraben hatte und seinen Winterschlaf gehalten hat. Doch als er zurück zu uns kam, hatten wir die 15 Jahre (w) und 45 (m) Jahre alten Schildkröten bei uns aufgenommen. Da sich nun keiner mehr mag von den Schildis, weiß ich nicht so recht was ich machen soll?

Soll ich alle einzeln setzen und trennen? Alle drei sind Griechische Landschildkröten.

Tags: , , , , ,

2 Kommentare zu “Meine Schildkröten beissen sich …”

  1. Nach dem Winterschlaf und nun auch bei schönem Wetter befinden sich die Schildkröten in der Paarungszeit. Die Schildkröten versuchen sich dabei auch gegenseitig zu paaren, d.h. es kann auch mal vorkommen, dass Weibchen auf Weibchen oder Männchen auf Männchen aufeinanderliegen.

    Für ein Weibchen, dass mit mehreren Männern in einem Gehege ist, ist das purer Stress!

    Wenn Sie nicht züchten wollen, halten Sie das Weibchen getrennt. Oder sorgen Sie für ein besseres Geschlechterverhältnis, d. h. für einen Mann müssen drei bis sechs Weibchen vorhanden sein.

  2. meine schildis machen das auch. der züchter, den ich gefragt habe, sagte mir, da gibt es nur eine lösung. trennen. finde ich sehr schade. ich versuche es gerade mit mehreren verstecken. dann können sie sich aus dem weg gehen. mal sehen ob es funktioniert.